Ader: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Symbolonline
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 3: Zeile 3:
 
'''Links:''' [[Blut]], [[Energie]], [[Haut]], [[Körper]], [[Leben]]
 
'''Links:''' [[Blut]], [[Energie]], [[Haut]], [[Körper]], [[Leben]]
  
'''Definition:''' mhd. ader, Blutgefäß im Körper, auch z. B. Ader im Blatt; In der Geologie: Wasserader, Goldader etc.
+
'''Definition:''' ahd adra, mhd. ader; Blutgefäß im Körper, auch z. B. Ader im Blatt; In der Geologie: Wasserader, Goldader etc.
  
 
'''Information:''' Keine
 
'''Information:''' Keine
  
'''Interpretation:''' Fluss der Lebensenergie, der Emotionen, des Wollens. Wenn man sich erregt oder anstrengt, können einem die Adern (an den Schläfen) anschwellen. Blut aus den Adern zu lassen, kann ein Akt der Selbsttötung sein, wie ein Versuch, sich von Krankheitsprozessen zu reinigen (Aderlass). Weiter kann es auch für einen Verlust von etwas stehen, was einem besonders wichtig ist (z. B. Geld) ist.
+
'''Interpretation:''' Fluss der Lebensenergie, der Emotionen, des Wollens. Wenn man sich erregt oder anstrengt, können einem die Adern (an den Schläfen) anschwellen. Blut aus den Adern zu lassen, kann ein Akt der Selbsttötung sein, wie ein Versuch, sich von Krankheitsprozessen zu reinigen (Aderlass). Weiter kann es auch für einen Verlust von etwas stehen, was einem besonders wichtig ist (z. B. Geld).
  
Für etwas eine Ader haben, bedeutet, dass man dafür eine besondere Neigung, ein stärkeres Interesse oder eine spezielle Begabung hat und umgekehrt: keine Ader für etwas haben.
+
Für etwas eine Ader haben, bedeutet, dass man dafür eine besondere Neigung, ein stärkeres Interesse oder eine spezielle Begabung hat. Umgekehrt hat man auch keine Ader für etwas.
  
 
'''Literatur:''' Standard
 
'''Literatur:''' Standard
  
 
'''Autor:''' Müller, Anette
 
'''Autor:''' Müller, Anette

Version vom 30. Dezember 2011, 13:36 Uhr

Keyword: Ader

Links: Blut, Energie, Haut, Körper, Leben

Definition: ahd adra, mhd. ader; Blutgefäß im Körper, auch z. B. Ader im Blatt; In der Geologie: Wasserader, Goldader etc.

Information: Keine

Interpretation: Fluss der Lebensenergie, der Emotionen, des Wollens. Wenn man sich erregt oder anstrengt, können einem die Adern (an den Schläfen) anschwellen. Blut aus den Adern zu lassen, kann ein Akt der Selbsttötung sein, wie ein Versuch, sich von Krankheitsprozessen zu reinigen (Aderlass). Weiter kann es auch für einen Verlust von etwas stehen, was einem besonders wichtig ist (z. B. Geld).

Für etwas eine Ader haben, bedeutet, dass man dafür eine besondere Neigung, ein stärkeres Interesse oder eine spezielle Begabung hat. Umgekehrt hat man auch keine Ader für etwas.

Literatur: Standard

Autor: Müller, Anette